Rathaus Altenberge

  • 2021—
  • Altenberge, Deutschland

    Wettbewerb, 1. Preis


    Entwurfskonzept / Städtebauliche Einordnung

    Das neue Rathaus liegt mit seiner Hauptfassade und dem Hauptzugang, sowie einer angemessenen Präsenz und Gestaltung am erweiterten Rathausplatz in Altenberge. Es wird als zusammenhängender Baukörper mit sämtlichen Funktionseinheiten unter einem Dach vorgeschlagen und fügt sich, differenziert durch seine inneren Anforderungen sowie äußeren Bezüge, harmonisch in seine Umgebung ein. Die gewünschte und nachvollziehbare Beziehung Bürgerhaus – Gartenstiege wird durch die städtebauliche Setzung unterbrochen, jedoch durch eine neue Qualität, die Beziehung des Bürgerhauses über den „Bürgergarten“ auf den Rathausplatz, sogar verbessert. Gleichzeitig liegt der westliche Ein-/Ausgang ins neue Rathaus in der Achse des Zugangs zum Bürgerhaus und der vorhandenen Baumallee und nimmt direkten Bezug. Der Neubau kann in zwei Bauabschnitten errichtet werden, sodass im ersten Bauabschnitt das Bestandsgebäude komplett erhalten werden kann. Sämtliche Stellplätze sowie die Zufahrt in die Tiefgarage liegen an der nördlichen Grundstücksgrenze und werden von der Gartenstiege aus erschlossen. Die privaten Grundstücke (Flurstücke 178-183 und 499) werden weiterhin über die Gartenstiege und den Rathausparkplatz erreicht. Sämtliche Bereiche im Haus sowie in den Freianlagen werden barrierefrei vorgesehen.


    Das neue Rathaus

    Man betritt das neue Rathaus von Süden über den Rathausplatz und gelangt in ein von oben großzügig belichtetes Foyer mit Haupttreppe, Info, Bürgeramt, Ordnungsamt, Polizei, Soziales und dem Jobcenter im Erdgeschoss. Die verschiedenen Büros und Funktionseinheiten können in Abstimmung mit den Nutzern, sowie den Aufgaben entsprechend, transparent und offen, als Großraumbüro, oder als Einzelbüros gestaltet werden. Im ersten Obergeschoss, welches über eine Haupttreppe, einen Aufzug und 2 Nottreppenhäuser erreicht wird, liegt der Multifunktionsbereich mit großem Ratssaal sowie weiteren Besprechungs- und Nebenräumen, die Kämmerei, das Hauptamt mit Kultur, sowie der IT-Bereich. Im zweiten Obergeschoss sind die Funktionsbereiche Bürgermeister, Bauwesen mit Umwelt und GKV untergebracht.

    Der Ratssaal im 1. Obergeschoss erhält eine Raumhöhe von ca. 5,8 Meter und verfügt über zwei große Fenster. Eins ist nach Süden auf den Rathausplatz orientiert und das zweite nach Westen mit Blick auf den Kirchturm.

    Im Untergeschoss sind Nebenräumen für Haustechnik, Lager und Archivräume und eine Tiefgarage für 35 Stellplätze vorgesehen.


    Außenanlagen

    Der neue Rathausplatz erfährt durch die Anordnung des Neubaus eine deutliche Erweiterung nach Norden und Westen und verstärkt so die Raumfolge Marktplatz – Rathausplatz – Kirchplatz als wichtiges gesellschaftlichen und kulturelles Zentrum von Altenberge. Der neu angebundene „Bürgergarten“ bringt den Grünraum bis auf den Rathausplatz und verbindet das Bürgerhaus als wichtigen Bestandteil des öffentlichen Lebens mit dem Rathausplatz.

    An der nördlichen Grundstücksgrenze sowie entlang der Gartenstiege werden Pkw-Stellplätze vorgeschlagen, sodass insgesamt 68 Stellplätze (inkl. 35 Stellplätze in der TG) untergebracht werden können. Fahrradstellplätze werden an den verschiedenen Hauszugängen vorgesehen. Eine weitere Ausdifferenzierung der Freianlagen erfolgt in einem separaten Verfahren.

    01
    01
    02
    02
    03
    03

    Ähnliche Projekte